parallax background

7 Dinge die du nur kennst, wenn du mal in China gelebt hast

 

Wahrscheinlich wirst du dich in China immer etwas fremd fühlen. Die Sprache und die Gewohnheiten - irgendwie ist das doch alles anders. Spätestens wenn du aber zurück in Deutschland bist, merkst du, dass du doch etwas chinesisch geworden bist.


1 WeChat

Was passiert wenn man WhatsApp, Youtube, PayPal und Google in eine App packt? Richtig, man erhält WeChat, die chinesische SuperApp die alles kann. Am Anfang ist das zwar noch etwas gewöhnungsbedürftig, aber spätestens nach ein paar Monaten willst du sie gar nicht mehr hergeben und du fragst dich, wieso deine ganzen Freunde zuhause kein WeChat nutzen. Eine einzige App für alle Aufgaben, aber eben nur in China.

2 Laowai, Mafan and Mei Wenti

Auch nach Wochen im Sprachkurs ist eine Unterhaltung mit echten Chinesen fast unmöglich. Das hindert dich aber nicht daran chinesische Wörter in deinen Wortschatz mit aufzunehmen. Immerhin machen das alle Laowais (Ausländer in China) so. Eine Übersetzung würde dem chinesischen Ausdruck einfach nicht gerecht werden.

3 Waschmaschinen, mit denen man auch Gemüse putzen kann

China ist ein Traum für alle, die sich fragen, bei welcher Temperatur die Wäsche gewaschen werden soll. Eine normale chinesische Waschmaschine wäscht nur kalt. Dafür kann man in vielen Waschmaschinen Gemüse waschen. Nachdem viele Menschen auf dem Land ihre Waschmaschinen damit kaputt gemacht haben, haben die Waschmaschinenhersteller einfach aufgerüstet. Das heißt jedoch, dass deine feinen Hemden mit der gleichen Sorgfalt wie eine Tonne Kartoffeln gewaschen werden.

 
 

4 Gesundheitsgefährdende Smogwerte im Alltag

Eine App zum Anzeigen der Smogwerte ist völlig sinnlos. Sie zeigt sowieso jeden Tag akute Gesundheitsgefahr an. Kannst du bis zur anderen Straßenseite sehen? Dann ist es heute schon nicht so schlimm..

5 Baidu und Youkou

Vor dem China-Trip hast du noch schnell gegoogelt, wo die Sprachschule und das Hostel sind? Spätestens in China merkst du, dass das Leben auch ohne Google weitergeht. Auch wenn das nur schwer zu glauben ist, lernst du in China schnell die lokalen Alternativen kennen. Die sind zwar nicht ganz so gut in Englisch wie Google, aber sie bringen dafür andere Vorteile mit sich. Der größte Vorteil: Sie funktionieren in China.

6 Bier, was wie Wasser schmeckt

Entgegen des allgemeinen Vorurteils trinken manche Chinesen sehr viel. Das führt zu amüsanten Bildern im Restaurant, wo sich neben dem Tisch kistenweise leere Bierflaschen sammeln. Wenn du das Bier jedoch das erste Mal probierst, findest du heraus, dass du von dem Wasser mit Geschmack auch mehrere Flaschen trinken könntest ohne unter den Tisch zu fallen. Das ist einfach kein Vergleich zu einem Paulaner.

7 HuanYing GuangLin - Willkommen

Chinesische Läden sind sehr kundenfreundlich. Wenn du einen Laden oder ein Restaurant betrittst, wirst du häufig von der ganzen Belegschaft mit der gleichen Phrase begrüßt: HuanYing GuangLin. Jetzt brauchst du nicht mehr rätseln, was dir die ganze Crew immer zuschreit, wenn du den Laden betrittst. Manchmal wünscht man sich, dass deutsche Läden nur halb so viel Kundenfreundlichkeit zeigen würden.