FAQ

Häufig gestellte Fragen - alles auf einen Blick

Zum Aufenthalt

1Wie lange kann ich bleiben?
Du bestimmst selbst, wie lange du bleiben möchtest: 6 Monate oder ein ganzes Jahr. Dein Aufenthalt richtet sich außerdem nach den Schulhalbjahren an der jeweiligen Partnerschulen und kann deswegen von Schule zu Schule um einige Wochen variieren.
2Muss ich Unterrichtserfahrung haben?
Es ist sicher ein Vorteil, wenn du schon einmal Deutsch oder Englisch unterrichtest hast. Es ist aber keine Bedingung um dich für unser Stipendium zu bewerben. Wir stellen Unterrichtsmaterialien zur Verfügung.
3Wo kann ich hin?
Unsere Partnerschulen sind in ganz China verteilt. Wir verteilen die Plätze je nach Bedarf und Verfügbarkeit. Alle Schulen befinden sich in Großstädten jedoch abseits der Metropolen.
4Wie werde ich wohnen?
Du wirst zusammen mit den chinesischen Schülerinnen und Schülern auf dem Campus deiner Gastschule wohnen. Auf diesem Weg erlebst du hautnah, wie es ist in China zur Schule zu gehen. Außerdem kannst du so leicht Kontakte zu den chinesischen Schülern knüpfen.

Kosten

1Was bezahlt die DGAG?
Das Kulturstipendium der DGAG umfasst folgende Leistungen: Hin- und Rückflug, Transport vom Flughafen zur Unterkunft, Unterkunft für die Dauer deines Aufenthaltes, Verpflegung in der Unterkunft. Kurz gesagt decken wir mit unserem Stipendium die Rahmenkosten für deinen Auslandsaufenthalt in China. Für alle weiteren Ausgaben die du haben sollst, musst du selbst aufkommen.
2Wie hoch sind meine Ausgaben in China?
Das kommt ganz darauf an, was du neben deiner Tätigkeit an der Schule noch machst. Das könnten kleine Ausflüge in deiner Stadt sein, Essen in typisch chinesischen Restaurant oder sogar längere Reisen innerhalb Chinas. Essen gehen kostet in China zwischen einem und zehn Euro, je nach Restaurant. Touristische Attraktionen sind meistens nicht umsonst. Informiere dich am besten vorher, was es in der Nähe deiner Partnerschule zu besichtigen gibt. Der öffentliche Nahverkehr ist in Chinas Städten die billigste Möglichkeit von A nach B zu kommen.

Zu den Sprachkenntnissen

1Wie gut muss mein Englisch sein?
Wenn du Englisch unterrichten möchtest, sollte es auf einem fortgeschrittenen Niveau sein. Wir bewerten deine Englischkenntnisse im Auswahlgespräch.
2Ich spreche kein Chinesisch.
Gar kein Problem, dafür ist das Austauschprogramm der DGAG gedacht. Nach einem halben oder ganzen Jahr in China tust du es bestimmt! Du wirst jeden Tag mit der chinesischen Sprache in Berührung sein und dir bald wichtige Ausdrücke für den Alltag aneignen. Im Chinesischunterricht erlernst du die Regeln des Chinesischen und eignest dir weiteres Vokabular an.
3Muss ich einen Englischtest einreichen?
Nein. Wir führen unsere Auswahlgespräche auf Deutsch und Englisch und bewerten so deine Sprachkenntnisse.
4Wie kann ich mich vor Ort verständigen?
An jeder unserer Partnerschulen gibt es jemanden, der neben Chinesisch auch Englisch spricht. Die meisten Schüler lernen Englisch und können sich verständlich machen. Für alle anderen Bereiche gilt: Hände, Füße und Chinesisch. Ziel deines Auslandsjahres in China soll es schließlich sein, Chinesisch zu lernen. Und eine Sprache lernt man am schnellsten, wenn man sie anwendet.

Allgemeines

1Brauche ich ein Visum für China?
Ja. Wer nach China reist oder dort längere Zeit leben will, braucht ein Visum. Ein Visum kann persönlich nur in den deutschen Großstädten Berlin, Frankrfurt Hamburg und München beantragt werden. Der Antrag kann aber auch postalisch gestellt werden. Weitere Informationen findest du hier. Die DGAG übernimmt die Kosten für dein Visum.
2Wer kann mir ein Empfehlungsschreiben ausstellen?
Am besten eine Lehrkraft die dich gut kennt. Wenn du kürzlich ein Praktikum gemacht hast, bietet es sich auch an, deine/n Betreuer/in dort nach einem Empfehlungsschreiben zu fragen. In dem Schreiben sollte deutlich werden, warum die Person dich für besonders geeignet für einen längeren Auslandsaufenthalt in China hält.