Wie du in China ohne Facebook und Google überlebst

 

Du hast wahrscheinlich schon einmal davon gehört, dass Google sich gegen die Zensur des chinesischen Staates widersetzt hat und deswegen in China nicht verfügbar ist. Bei Facebook ist das gleiche passiert. Aber hast Du dir schon einmal überlegt, wie man auch ohne Google und Facebook leben kann?


Als erstes musst du keine Angst haben, dass du in China gar kein Zugriff auf Google oder Facebook hast. Es gibt Möglichkeiten die Sperren zu umgehen. Die am weitesten verbreitete Methode dafür ist ein Virtual Private Network (VPN). Mit einer VPN Verbindung baut Dein Computer eine verschlüsselte Verbindung mit einem Computer in Europa oder den USA auf. Da diese Verbindung nicht direkt auf Facebook oder Google zugreift, wird sie nicht von der chinesischen Regierung blockiert. Damit kannst du dann über die USA oder Europa wie gewohnt auf Facebook und Google zugreifen. Du brauchst hierzu nur ein geeignetes Programm. Das kostet je nach Anbieter ein paar Euro pro Monat, ist aber sehr leicht einzurichten und zu nutzen.

Auch ohne VPN kann man in China gut leben. Überhaupt willst du ja auch nicht nur den ganzen Tag mit deinen Freunden auf Facebook schreiben, sondern viel lieber neue Freunde in China finden. Daher kann eine Beschränkung von Facebook und Google sogar sehr gut sein.

Für jede Webseite oder App, die du in Deutschland verwendest, gibt es wahrscheinlich eine chinesische Alternative. Anstelle von Google wirst Du in China BaiDu (oder vielleicht Bing) verwenden. Zum Videoschauen gibt es Youkou. Für Kurznachrichten gibt es WeChat. Auch wenn die Apps für nicht-Chinesen manchmal etwas gewöhnungsbedürftig sind, sind sie vor allem in China oft besser als die ausländischen Apps. Auf Baidu kannst Du nicht nur das Internet durchsuchen und Landkarten anschauen, sondern auch völlig kostenlos Musik hören.

 

Der ultimative Ersatz für alle Deine Apps ist WeChat. Mit Freunden und Kollegen kommunizieren? Selbstverständlich! Flüge kaufen? Kein Problem. Geld verschicken? Eine Kleinigkeit. Ein Taxi bestellen? Ist sofort da. Diese Liste könnte man noch ziemlich lange fortsetzen. WeChat vereint nicht nur alle deinen bisherigen Apps, sondern verbessert diese auch noch. Die letzten Neuerungen aus dem Facebook Messenger gab es bei WeChat schon 1-2 Jahre vorher.

Wenn du lange genug in China bleibst wirst du dich also nicht mehr fragen, wie du ohne Facebook und Google leben kannst (was du glücklicherweise auch gar nicht musst), sondern vor allem, wie du in Deutschland ohne WeChat und anderen innovativen chinesischen Apps leben wirst.